Arche Noir

Wortspiele sind für Cartoonisten die „Low hanging Fruit“ – die gehen einfach immer! Ich selbst versuche, nicht allzu viele von ihnen zu verwenden aber ja, ich geb’s zu, manchmal sind sie einfach zu verführerisch! Wie auch am 15. März 2016, als mir beim Grübeln über einen neuen Schoolpeppers-Cartoon folgende Idee zuflog: Arche Noir was originally published on ComicCabin
Ein kleiner Schritt

Ein kleiner Schritt

Mein Herz schlägt schon ewig für Science Fiction und Horror! Ende letzten Jahres habe ich mich mal dran gesetzt und ein paar Zusammenfassungen für Geschichten aus beiden Gattungen geschrieben. Und die erste dieser Geschichten ist nun "vom Stapel gelaufen", die SciFi-Story "Ein kleiner Schritt" ist fertig. Sie spielt im Sommer 1969 und beschäftigt sich mit der Frage: Was wäre eigentlich,…
Comics: Lesen und Zeichnen – wie es begann

Comics: Lesen und Zeichnen – wie es begann

Mein Vater ist schuld. Als mir mein Vater 1983 den Lucky Luke-Band "Die Postkutsche" schenkte, ahnte er nicht, was er damit bei mir auslösen würde. Und als Germanist hätte er das wohl auch nicht ganz so beabsichtigt – denke ich mal. Aber sei's drum: Danke Papi! Ohne dich wäre ich vielleicht Lehrer geworden ;-) Comics lesen kann nicht jeder, die Gleichzeitigkeit…
Auf ein „frohes Neues“!

Auf ein „frohes Neues“!

Ich weiß, dass es nicht nur mir so geht: Neue Dinge begeistern mich, die alten werden stiefmütterlich behandelt! Allerdings nutzt sich der Reiz des Neuen sehr schnell ab – vor allem bei neuen Projekten! Als ich vor zwei Jahren mit meiner Comic-Erzählung "Enklave" begann, war ich voller Tatendrang. Basierend auf meinem gleichnamigen Kurzfilm aus dem Jahr 2000 wollte ich einen…
Das „Kamäleon“ – ein etwas anderer Superheld!

Das „Kamäleon“ – ein etwas anderer Superheld!

So viel zu tun und so wenig Zeit! Deshalb springe ich mit diesem Beitrag mal ein wenig in der Zeit zurück und möchte eine Co-Produktion präsentieren, die ich gemeinsam mit dem einzigartigen Björn Hammel auf's Gleis gesetzt habe: "Kamäleon", ein Superheld aus Köln. Auf dem Comicsalon Erlangen wurde ich gefragt, ob ich nicht Lust hätte mich für den Comicgarten Leipzig…
„Broken“-Comic , Kapitel 19

„Broken“-Comic , Kapitel 19

Manchmal kommt man ja an sein neues Projekt wie die Jungfrau zum Kind! Da machte ich gerade schön Urlaub in den USA (nebst Heirat), als plötzlich meine Mailbox klingelte und ein neues Projekt drin lag. Michael, der Autor einer ambitionierten Graphic Novel, suchte Zeichner für dieses Projekt und fragte mich, ob ich Zeit und Lust hätte eines von zwei übrig gebliebenen…
Mr. Kill #3

Mr. Kill #3

Ich schlenderte über den Comicsalon Erlangen und ließ mich ein wenig durch die Halle mit den Independent Comics treiben. Plötzlich blieb mein Blick an einem Cover hängen: Weißer Hintergrund, roter Blutfleck, eine Leiche. Davor ein  sichtlich entspannter Herr im Smoking, in der einen Hand eine mit Schalldämpfer bewehrte Waffe und in der anderen eine dampfende Tasse Kaffee. I love my…
Neulich, im Waffenladen …

Neulich, im Waffenladen …

Ein Mann geht in den Waffenladen. So in etwa kann man den Inhalt meiner neuen Kurzgeschichte "Gunshop" auf den Punkt bringen. Einen Haken hatte die Sache aber: Thorsten, Editor des PlemPlem Verlags, konnte mir nur drei (in Worten: 3!!!) Seiten in der Verlags-eigenen Anthologie "Whoa Comics" zur Verfügung stellen! Hey! Ich bin epische Dramen gewöhnt! Storybögen mit kosmischen Ausmaßen! Fünf…
Tödliche Weihnachten!

Tödliche Weihnachten!

Wie es manchmal so kommt! War ich im letzten Jahr "nur" der Empfänger einer Weihnachtskarte des fantastischen PlemPlem-Verlags, so durfte ich dieses Jahr doch glatt das Motiv der Weihnachtskarte illustrieren! Der freundlich-distinguierte Herrn rechts neben dem Weihnachtsbaum kommt übrigens nicht gerade vom Weintreten, vielmehr handelt es sich um "Mr. Kill", dessen 3. Ausgabe pünktlich zum Comicsalon Erlangen 2016 erscheinen wird…
  • superheld1
  • superheld2
  • superheld3

Super, Helden!

Na, da klopfte doch ganz überraschend ein toller Job an die Tür: Für einen Workshop müssen Superhelden entwickelt werden, basierend auf Superkräften, die sich die Teilnehmer selber geben sollen. Jeder Superheld wird mit einer jeweiligen Karikatur versehen und in das große Superheldenteam des Kunden eingegliedert. Und das alles im schönen Retrostil!
  • 1
  • 2